Akupunktur

Eine wichtige von uns ausgeübte Behandlungsform ist die Akupunktur, die wir als Ohrakupunktur durchführen. Die Ohrakupunktur in der heutigen Form geht auf den französischen Arzt Dr. P. Nogier zurück. Er hat die Methode zu einem ausgereiften Therapiesystem entwickelt, das in seiner Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten an die klassische chinesischen Akupunktur heranreicht.

Alle Organe und Organfunktionen und damit auch Störungen werden durch neurophysiologische Mechanismen auf die Ohrmuschel projiziert. Damit ergibt sich die Möglichkeit, von dort aus durch gezielte Reize (z.B. mit Hilfe von Nadeln) zurück auf den Körper zu wirken und Funktionsstörungen zu korrigieren.

Das setzen der Nadeln erfolgt absolut steril und schmerzarm. Die Nadeln verbleiben bis zu 1/2 Stunde und werden in der Regel dann entfernt.

Die Haupteinsatzgebiete sind:

  • Schmerzbehandlung
  • Suchtbehandlung (z.B. Raucherentwöhnung)
  • Immunstimulation
  • Behandlung von Allergien
  • Muskelentspannende Wirkung
  • Unterstützende Behandlung bei Stoffwechselerkrankungen
  • Unterstützende Behandlung bei Gewichtsreduktion

Die Weltgesundheitsorganisation gibt auf ihrer Indikationsliste für Akupunktur u.a. folgende Bereiche an:

  • Erkrankungen des Atmungssystems (z.B. Asthma)
  • Magen-Darm-Störungen
  • Schlafstörungen
  • neurologische Störungen (z.B. nach Schlaganfällen)
  • Augenerkrankungen (z.B. zentrale Retinitis)
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates