Lungenfunktionsanalyse

Bei der Spirometrie oder auch Spirographie genannt handelt es sich um eine Untersuchung zur Beurteilung der Lungenfunktion und Funktion der Bronchien. Es werden Lungen- und Atemvolumen  sowie die Luftflussgeschwindigkeiten gemessen und aufgezeichnet. Dabei können das gesamte Lungenvolumen und einzelne Teile, sowie ihre Änderungen im Laufe des Atemzyklus bestimmt werden. Weichen die gemessenen Werte von der Norm ab, so kann das auf bestimmte Lungenerkrankungen hinweisen.

 

Meist erfolgt die Untersuchung in körperlicher Ruhe. Bei einem weiteren Verfahren, welches ich in der Praxis einsetze, der Ergo-Spirometrie oder auch Spiroergometrie, erfolgen die Messungen während dosierter körperlicher Belastung auf dem Fahrradergometer, wobei zusätzlich noch die Sauerstoffaufnahme und die Kohlendioxidabgabe über Sonden gemessen werden. Diese Untersuchung dient vor allem der Ermittlung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Im Sport lassen sich so sehr genaue Trainingspläne erstellen. Im Rahmen von Programmen zur Gewichtsnormalisierung lassen sich so auch exakte Daten über die individuell beste Fettverbrennung gewinnen.